05 – 15.10.2022 | ein Projekt von Sudaca e.V.

MEU NOME É BAGDÁ

MEU NOME É BAGDÁ zeigt den Alltag von Baghdad, einer 17-jährigen Skateboarderin, die ihre Tage mit ihrer Familie, den Freunden ihrer Mutter und auf dem Skateboard mit den Skater-Jungs aus der Nachbarschaft verbringt. Baghdad ist die einzige weibliche Skateboarderin in ihrer Crew...

La boda de Rosa

Kurz vor ihrem 45. Geburtstag beschließt Rosa, dass es Zeit für einen radikalen Wandel in ihrem Leben ist. Immer hat sie für die anderen gelebt, in ihrem Job als Kostümbildnerin bis zum Umfallen gearbeitet, den Vater zum Arzt begleitet, sich um die Kinder ihres Bruders gekümmert...

Las Flores de la Noche

In der kleinen Stadt Mezcala de la Asunción, am Ufer des größten Sees Mexikos, leben LAS FLORES DE LA NOCHE: Vier junge queerer Menschen, Alexa, Gardenia, Violeta und Uriel, die dank ihrer Freundschaft, Kraft schöpfen, ihre Identität jenseits der Heterosexualität in der konservativen Gesellschaft auszuleben...

Rafameia

Statt die von Carmen bestellte Waschmaschine einfach in ihrer Wohnung abzustellen, versucht ein Speditionsangestellter Carmen aufdringlich zu Zusatzleistungen und Trinkgeld zu überreden....

A la Cabeza

María lebt in einer besonderen Welt: Bei bestimmten Personen werden die Köpfe ab einem Punkt ihres Erwachsenendaseins viel größer. Sie bilden die sogenannte „Comunidad de las Cabezas Grandes“....

Ob Scena

Aufgewachsen zwischen Kinderärzt*innen, Psycholog*innen und Sexolog*innen lernt die Protagonistin des Kurzfilms OB SCENA schon im Kindesalter am Küchentisch was Sexualität bedeuten kann....

Menarca

Nanã und Mel leben in einem brasilianischen Fischerdorf, in dem man sich nicht nur vor Piranhas fürchten muss, sondern auch vor toxischer und grenzüberschreitender männlicher Gewalt. Der Titel „Menarca“ bezieht sich auf die Menarche, die erste Menstruation von Mädchen, die als Eintritt der Geschlechtsreife in der Pubertät definiert wird....

Teloneras

Teloneras gewann u. a. den Publikumspreis als bester peruanischer Film des 7. Transcinema Festival Internacional de Cine in Lima und den Preis als bester nationaler Dokumentarfilm beim Nationalen Filmfestival in Huánuco, Peru (Festival Nacional de Cine de Huánuco)...

Mapacho

Tagsüber fährt Mapacho Motorradtaxi durch eine peruanische Amazonasstadt. Nachts ist er bei Marcia, einer transgender Stylistin, die alles dafür tut, ihn an sich zu binden. Mapacho aber liebt sie nicht und gibt sich mit aller Leidenschaft Karina hin, einer alleinerziehenden Mutter mit Geldsorgen...

Santa y Andrés

Andrés und Santa verbindet nichts außer der zermürbenden Nähe, der sie sich unterwerfen müssen. Doch langsam nähern sich die beiden an. Obwohl Santas Aufgabe eigentlich erledigt ist, hilft sie ihm zu Hause und er erzählt ihr schließlich von den Schriftstellern und Freunden...

El ángel

Der 17-jährige Argentinier Carlitos gibt seinem Leben mit gelegentlichen Einbruchstouren den gewissen Kick. Von seinem neuen Mitschüler Ramón ist der Junge aus gutem Hause sofort fasziniert...

Dear Future Children

Ihren wahren Namen hält „Pepper“ geheim. Wenn sie in Hongkong für demokratische Rechte demonstriert, drohen ihr jederzeit Verletzung oder Verhaftung. Auch in Santiago, Chile sieht sich Rayen bei den sozialen Protesten mit Wasserwerfern und Tränengas konfrontiert...

Victoria (Kurzfilm)

Ihre Arme fühlen sich taub an, wenn sie morgens erwacht. Tagsüber ist sie müde und erschöpft. Der Puls der Maschinen hallt in ihrem Körper nach. In kräftezehrenden Nachtschichten hält Vitória, zusammen mit anderen Arbeiterinnen, die Produktion einer Textilfabrik am Laufen...

Bosquecito (Kurzfilm)

Der animierte Kurzfilm BOSQUECITO (dt: Wäldchen) der Argentinierin Paulina Muratore begleitet über Jahre hinweg die Beziehung der Protagonistin Mizu (jap.: Wasser) zu einem Baum, den sie regelmäßig besucht und gießt. Schließlich überlebt Mizu, dank des Baumes, eine Überflutung des Waldes...

Lobos

Die beiden Kinder Max, acht, und Leo, fünf Jahre alt, sind erst vor Kurzem mit ihrer Mutter Lucia aus Mexiko emigriert. Während die Mutter der beiden viel arbeitet, um das Leben in den USA finanzieren zu können, verbringen die Geschwister viel Zeit allein in der kleinen Wohnung eines Motels...