05 – 15.10.2022 | ein Projekt von Sudaca e.V.

MATEÍNA

Joaquín Peñagaricano, Pablo Abdala, 2021, Uruguay, Brasilien, Argentinien, 82′, OmeU

MATEÍNA ist ein absurde Roadmovie-Komödie, die durch Stärke, Humor und eine einprägsame Geschichte überzeugt.
MATEÍNA ist der erste Film der Regisseure Joaquín Peñagaricano und Pablo Abdala. Sie siedeln die Handlung des Films in Uruguay im Jahr 2045 an. Es hat sich wenig verändert im Uruguay der Zukunft, einzige Neuerung ist das Verbot von „Mateína“. Der Besitz, Handel und Konsum der getrockneten Blätter des Mate-Strauchs, aus dem Mate-Tee zubereitet wird, wird von der autoritären Regierung streng verfolgt und kriminalisiert. Ihr Ziel ist die komplette Ausrottung der Mateína.
Im Film versuchen zwei Untergrundhändler dieses Gesetz zu umgehen und machen sich auf eine Reise nach Paraguay, um Mateína zu schmuggeln.
Die Zukunftsprojektion der Regisseure erzählt mit viel Sarkasmus von den Absurditäten und Verboten dieser Welt.

08.10.2022
21:00

Mühlstraße 14 e.V.