17-26.10.2019

ein Projekt von Sudaca e.V. |

YULI

Icíar Bollaín, 2018, Spanien/Kuba, 110ˈ, OmU

Carlos wächst als Nachfahre afrokubanischer Sklaven in einfachen Verhältnissen in Havanna auf. Sein Vater Pedro erkennt früh das außergewöhnliche Talent seines Sohnes, dem er nach einem afrikanischen Kriegsgott fortan den Spitznamen Yuli gibt, und sieht in seiner Tanzkarriere einen möglichen Ausweg aus Armut und Unterdrückung.

Pedro zwingt seinen Sohn auf die staatliche Ballettschule und sorgt mit harter Hand dafür, dass er seine Ausbildung beendet, zuletzt in einem Ballett-Internat in der Provinz, fernab der Familie. Yuli lernt, mit der Einsamkeit zu leben. Der Tanz wird vom Zwang zur Zuflucht. Carlos entwickelt sich zum herausragenden Tänzer seiner Generation und beginnt im Alter von 18 Jahren seine einzigartige Karriere beim English National Ballet in London.

Dort zehrt das Heimweh an Yuli, die Sehnsucht nach seiner Familie und den Freunden, nach Kuba. Als er nach einer schweren Verletzung mit dem Tanzen pausieren muss, geht er zurück nach Havanna. Nach Jahren der Entbehrung und Einsamkeit lebt er nun seinen schier unstillbaren Hunger nach Leben aus – und setzt damit seine Karriere aufs Spiel. Er muss sich entscheiden, ob er den Weg weitergehen will, den sein Vater ihm aufgezwungen hat – oder ob seine Liebe zum Tanz stark genug ist, seinen eigenen Weg zu finden.

YULI ist eine atemberaubende Performance aus Erzählung, Tanz, Musik, Licht und Bewegung, mitreißend, berührend und humorvoll, eine Hommage an die Grenzen sprengende Kraft der Kunst, spektakulär gefilmt vom vielfach ausgezeichneten Kameramann Álex Catalán, mit den Choreografien von María Roviras, den fantastischen Tänzerinnen und Tänzern von Acosta Danza und der wunderbaren Musik des mehrfach Oscar-nominierten Komponisten Alberto Iglesias.

WANN: 21.10.2019 – 21:30 | 24.10.2019 – 21:00
WO: Schaubühne Lindenfels | Schaubühne Lindenfels


Trailer

Programm 2019